Sonntag, 21. Februar 2016

Ein Deckchen nähen


So etwas wollte ich schon länger ausprobieren.

Ich hatte vor einiger Zeit ein Konvolut an alten weißen Bettüchern und Kopfkissen geschenkt bekommen und wollte sie nun zu "Vintagedeko" verarbeiten.

Also nahm ich 2 Lagen weißen Stoff  und eine Lage Füllung, um sie zuzuschneiden.

Da ich solch großen Zirkel nicht hatte, nahm ich - getreu dem Motto "Not macht erfinderisch" - einfach meinen kleinen Tisch als Vorlage.


Zusätzlich markierte ich noch zwei weitere Kreise , die ich später quilten wollte.




Die drei Lagen wurden jetzt von Hand gequiltet und anschließend fasste ich alle drei Lagen zusammen und heftete sie mit ZickZackStich mit der Nähmaschine aneinander.


Um das Deckchen wurde dann ein gefalztes Schrägband genäht.




Die Rückseite des Randes habe ich von Hand angenäht. Das finde ich schöner.




Und so sieht das Deckchen an seinem neuen Platz aus.